Wie kann man eine bestehende Internetverbindung an ein zweites Gerät weitergeben?

Auch wenn in Zeiten der Breitbandverbindungen über DSL oder Kabel in den meisten Haushalten ein Router alle Geräte mit Internet versorgt, ist dieses Thema doch nicht vom Tisch. Gerade heute, wo immer mehr Geräte wie Fernseher, Satellitenreceiver oder Spielekonsolen mit LAN-Anschlüssen ausgestattet sind, stellt sich häufiger das Problem:

  • Wie bekomme ich an diesem Gerät eine Internetverbindung hin, ohne 25 Meder LAN-Kabel quer durch die Wohnung zu ziehen? Nicht jedes Gerät hat auch WLAN on Board.
  • Was ist mit dem Sat-Receiver auf dem Campingplatz oder im Wochenendhäuschen. Wenn man dort überhaupt eine Internetverbindung hat, dann ist es wohl über das Mobilfunknetz mit dem Laptop.

Was brauchen wir?

  1. Ein Laptop mit Internetverbindung, egal ob WLAN oder Mobil
  2. Ein Crossover-LAN-Kabel
  3. ein zweites Gerät Lächelnd

Als Erstes ermitteln wir mal - sofern wir sie noch nicht kennen - die IP des DNS-Servers auf dem Laptop. Bei einer WLAN-Verbindung ist das ja meist die IP des Routers, bei einer mobilen Verbindung erfahren wir sie, indem wir eine DOS-Konsole öffnen und den Befehl ipconfig /all eingeben.

Öffnet am Laptop die Eigenschaften des Netzwerkadapters, mit dem die Internetverbindung hergestellt ist. In meinem Beispiel ist es die WLAN-Verbindung. Dort wählt das Register [Freigabe] und setzt den Haken bei:

[x] Anderen Benutzern gestatten, diese Verbindung des Computers als Internetverbindung zu verwenden

Die zweite Option ist nicht erforderlich, sie ermöglicht jedoch dem Client, die Verbindung bei Bedarf selbst aufzubauen.

Internetfreigabe

Nun schließt das zweite Gerät mit dem Crossoverkabel am Laptop an. Öffnet nun zunächst die Eigenschaften der LAN-Verbindung des Laptops und stellt die IP-Adresse manuell ein:

IP: 192.168.137.1
Subnet: 255.255.255.0

Alle anderen Einträge bleiben leer.

Lan_Laptop

Jetzt öffnet die LAN-Einstellungen des Clients. In meinem Beispiel ist es ein 2. Laptop ohne WLAN mit Windows XP. Gebt folgende TCP-Einstellungen an:

IP: 192.168.137.2
Subnet: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.137.1 (Laptop)

DNS: Die ermittelte IP des aktiven DNS-Servers. In meinem Beispiel die des Routers.

LAN_Client

Jetzt hat der Client über das Laptop Internetzugriff und es können z.B. Firmwareupdates heruntergeladen werden.

Bei einer mobilen Verbindung muß beachtet werden: Wenn bei der Internetfreigabe der zweite Haken nicht gesetzt wurde, muß die Verbindung am Laptop manuell hergestellt und gehalten werden.

Zusätzliche Informationen